Studio für elektronische Musik     Logo

Beschreibung der Organisation


Kurzbeschreibung  
<p style="text-align:justify;">
Das Studio f&uuml;r Elektronische Musik der Universit&auml;t Mozarteum Salzburg (SEM) z&auml;hlt international zu den &auml;ltesten Einrichtungen seiner Art <a href="http://www.moz.ac.at/sem/info/history.htm">&rarr;</a>. <br>
Die Lehrveranstaltungen des Studios sind Bestandteil des Curriculums f&uuml;r Komposition und k&ouml;nnen von allen anderen Studieng&auml;ngen als freie Wahlf&auml;cher oder im Rahmen eines Schwerpunkts studiert werden.
Das Ausbildungsangebot umfasst eine Vorlesung zur Geschichte und &Auml;sthetik der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, verschiedene Seminare in Klang- und Partitursynthese, eine Veranstaltung zum &auml;sthetischen Umgang mit audiovisuellen Medien sowie wechselnde, vermehrt praxisorientierte Kurse mit spezifischen Themenstellungen (s. Lehrangebot im jeweiligen Semester). Dar&uuml;ber hinaus besteht die M&ouml;glichkeit zur individuellen Betreuung einzelner elektroakustischer Projekte von Studierenden.</p>
 
Beschreibung  
<B>Leitung: <a href='http://www.uni-mozarteum.at/people.php?p=51903'>Univ.Prof. Achim Bornh&ouml;ft</a></b>
<br><br>
Assistenz: <a href=''>Alexander Bauer BA.</a><br>
<br>
B&uuml;ro: Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg, <a href="https://mozonline.moz.ac.at/mozonline/ris.ris?pOrgNr=14003&amp;pQuellGeogrBTypNr=5&amp;pZielGeogrBTypNr=5&amp;pZielGeogrBerNr=5620004&amp;pRaumNr=10864&amp;pActionFlag=A&amp;pShowEinzelraum=J">A04008</a><br>
<BR>
<p style="text-align:justify;">
Das Studio f&uuml;r Elektronische Musik der Universit&auml;t Mozarteum Salzburg (SEM) z&auml;hlt international zu den &auml;ltesten Einrichtungen seiner Art <a href="http://www.moz.ac.at/sem/info/history.htm">&rarr;</a>. <br>
Die Lehrveranstaltungen des Studios sind Bestandteil des Curriculums f&uuml;r Komposition und k&ouml;nnen von allen anderen Studieng&auml;ngen als freie Wahlf&auml;cher oder im Rahmen eines Schwerpunkts studiert werden.
Das Ausbildungsangebot umfasst eine Vorlesung zur Geschichte und &Auml;sthetik der Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, verschiedene Seminare in Klang- und Partitursynthese, eine Veranstaltung zum &auml;sthetischen Umgang mit audiovisuellen Medien sowie wechselnde, vermehrt praxisorientierte Kurse mit spezifischen Themenstellungen (s. Lehrangebot im jeweiligen Semester). Dar&uuml;ber hinaus besteht die M&ouml;glichkeit zur individuellen Betreuung einzelner elektroakustischer Projekte von Studierenden.</p>